Skip to main content

Der Zwischenstaatliche Ausschuss für Klimaänderungen (IPCC) hat vor kurzem die sechste Ausgabe des Bewertungsberichts zum Klimawandel veröffentlicht. Daraus geht hervor, dass die CO2-Emissionen in den letzten zehn Jahren weiter zugenommen haben. Wenn sich dieser Trend nicht umkehrt, wird die im Pariser Abkommen eingegangene Verpflichtung eines maximalen Temperaturanstiegs von 1,5°C nicht eingehalten werden können.

In diesem Zusammenhang spielen erneuerbare Energiequellen eine Schlüsselrolle bei der Verringerung der Luftverschmutzung. Aus diesem Grund beschleunigen viele Unternehmen bereits ihre Pläne zum Verzicht auf Treibhausgasemissionen. Dazu gehört auch die Loro Parque-Gruppe, die dem Ziel der Energieautarkie immer näher kommt.

Seit Jahren verfügen wir über einen eigenen Photovoltaik-Park im Süden Teneriffas mit einer Leistung von 2,75 MW, so dass wir jährlich nicht mehr als 2.000 Tonnen CO2 in die Atmosphäre ausstoßen. Darüber hinaus verfügen wir auf Gran Canaria über eine 150-MW-Anlage im Aquarium Poema del Mar und eine 4-MW-Windturbine, die unsere wichtigste Quelle für erneuerbare Energie ist.

Es ist erwähnenswert, dass das innovativste Projekt des Unternehmens die Installation einer neuen Photovoltaikanlage umfasst, die die Gesamtleistung auf 10 MW erhöht und uns zu einer zu 100 % energieautarken Unternehmensgruppe macht.

Mehr Info (Spanish): https://www.informacion.es/medio-ambiente/2022/05/16/tratan-descarbonizarse-grandes-empresas-espanolas-66152193.html

This site is registered on wpml.org as a development site.